Regionalsport

Matthias Seidl: "Die Einberufung kam überraschend"

Kuchls Matthias Seidl sorgt in der Salzburger Liga für Furore. Mit dem U18-Nationalteam fordert er am Mittwoch Deutschland.

Matthias Seidl hat derzeit gut lachen. SN/krugfoto/Krug Daniel jun.
Matthias Seidl hat derzeit gut lachen.

Wenn am Mittwoch (19 Uhr) das österreichische U18-Nationalteam in der Nonntaler HCS-Arena auf die Alterskollegen aus Deutschland trifft, ist mit dem 18-jährigen Kuchler Matthias Seidl auch ein Kicker aus der Salzburger Liga dabei. Während Matteo Schubert (Ried), Alexander Prass und Sebastian Aigner (beide FC Liefering) durchwegs in Fußball-Akademien ausgebildet wurden, hat der vierte Salzburger im Kader den Umweg über das Fußball-Unterhaus genommen. Kuchls Rohdiamant hat sich binnen weniger Wochen nicht nur ins Visier des Zweitligisten FC Liefering geschossen, auch Teamchef ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2020 um 11:48 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/matthias-seidl-die-einberufung-kam-ueberraschend-68895127