Regionalsport

Meistertrainer kehrt zum SAK zurück

Einen überraschenden Schachzug vollzog am Mittwoch der SAK: Die Nonntaler verpflichteten Ex-Trainer Andreas Fötschl als neuen Sportlichen Leiter. Unter Fötschl stieg der älteste Fußballverein Salzburgs von der Salzburger Liga in die Regionalliga auf und sicherte sich im Herbst in der Regionalliga Salzburg souverän den ersten Platz. Trotz des Erfolgslaufs wurde der Polizeibeamte entlassen, nun kehrt er aber wieder zurück.

Wieder vereint: Andreas Fötschl (l.) und SAK-Präsident Christian Schwaiger.  SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Wieder vereint: Andreas Fötschl (l.) und SAK-Präsident Christian Schwaiger.

Nach 15 Spielen (14 Siege und ein Unentschieden) musste Andreas Fötschl am 18. Oktober - nach dem 5:3-Heimsieg gegen Seekirchen - seinen Trainersessel beim SAK überraschend räumen. Aber schon damals ließ der SAK-Platzsprecher Bernhard Helminger mit einem Satz aufhorchen: "Andreas Fötschl wird wieder einmal zum SAK zurückkehren." Und er sollte Recht behalten: Der 46-Jährige sprach sich kürzlich mit Präsident Christian Schwaiger aus und nahm das Angebot, in Zukunft als Sportlicher Leiter bei den Nonntalern zu arbeiten, an. Der Verein bestätigte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2020 um 12:13 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/meistertrainer-kehrt-zum-sak-zurueck-86896543