Sport aktuell in Salzburg zur Übersicht ...
Regionalsport

Rapid Wien an Kuchl-Youngster interessiert

Matthias Seidl wird Ende November ein Probetraining beim Traditionsverein absolvieren.

Kuchl-Youngster Matthias Seidl hat einen heißen November vor sich.  SN/krugfoto/Krug Daniel jun.
Kuchl-Youngster Matthias Seidl hat einen heißen November vor sich.

Mit seinem sechsten Saisontreffer sicherte Matthias Seidl Kuchl ein 1:1 gegen Grünau. Während sich seine Teamkollegen am kommenden Samstag nach dem Auswärtsspiel in Grödig in die Winterpause verabschieden, wartet auf den Youngster ein heißer November. Mitte des Monats kämpft der 18-Jährige mit dem österreichischen U19-Nationalteam in Salzburg gegen Gibraltar, die Schweiz und Irland um ein EM-Ticket. Wenige Tage später reist Seidl nach Wien, um bei den Rapid Wien Amateuren, die derzeit auf Platz zwei der Regionalliga Ost stehen, ein Probetraining zu absolvieren. "Eine tolle Sache. Er wird sich das Umfeld anschauen und beim zweiten Team trainieren", erklärt Vater Christian Seidl, der in Kuchl als Sportlicher Leiter tätig ist. Bereits im Sommer absolvierte der Youngster ein Probetraining beim Zweitligisten FC Liefering, zu einem Wechsel kam es aber nicht.

Kuchl, das Matthias Seidl im Kampf um den Klassenerhalt dringend benötigt, muss sich aber keine Sorgen machen, seinen Schlüsselspieler im Winter zu verlieren. "Matthias wird zuerst die Matura machen und dann sehen wir weiter. Im Frühjahr wird er fix in Kuchl spielen." Neben Rapid Wien sollen weitere Vereine aus den ersten beiden heimischen Ligen ihr Interesse bekunden. "Wichtig ist, dass er spielt und sich in Ruhe weiterentwickeln kann."

Aufgerufen am 09.12.2019 um 06:54 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/rapid-wien-an-kuchl-youngster-interessiert-78655609

Kommentare

Schlagzeilen