Sport aktuell in Salzburg zur Übersicht ...
Regionalsport

"SAK wird sicher nicht in Maxglan spielen"

Salzburgs Vizebürgermeister Bernhard Auinger kritisiert Rohbericht des Kontrollamts scharf und gibt dem SAK ein Versprechen.

Der SAK wird nicht ins Austria-Stadion übersiedeln.  SN/krugfoto/Krug Daniel jun.
Der SAK wird nicht ins Austria-Stadion übersiedeln.

Der Vorschlag des städtischen Kontrollamts, dass sich die beiden Fußball-Regionalligisten Austria Salzburg und SAK in Zukunft das Stadion in Maxglan teilen sollen, sorgte am Freitag für Kopfschütteln. "Ich verstehe nicht, warum sich das Kontrollamt, das eigentlich nur die Finanzen des SAK prüfen soll, in sportpolitische Themen einmischt", betont der für das Sportressort zuständige Vizebürgermeister Bernhard Auinger.

Der Hintergrund ist klar: Würde der SAK in Zukunft seine Heimspiele im Austria-Stadion austragen, dann würde sich die Stadt die Kosten für das in Nonntal dringend benötigte Flutlicht (rund 600.000 Euro) sparen. "Ich habe den Bericht noch nicht gelesen, weil er ja noch nicht fertiggestellt wurde, aber eines kann ich klar sagen: Der Vorschlag ist ein Schwachsinn und der SAK wird auf keinen Fall nach Maxglan übersiedeln." Halten sich die SPÖ, die ÖVP und die FPÖ an ihre Versprechen, dann bekommt der SAK im November von der Stadtpolitik grünes Licht für ein neues Flutlicht. "Die drei Parteien sind sich einig, dass der SAK, unabhängig vom Aufstieg, ein neues Flutlicht braucht. Läuft alles nach Plan, dann sollten die Bauarbeiten im Sommer abgeschlossen sein", erklärt Auinger.

Auch die beiden betroffenen Vereine können sich nicht vorstellen, dass sie in Zukunft ihre Heimspiele in einem Stadion austragen. "Wir haben mit dem SAK ein sehr gutes Verhältnis und könnten unserem Erzrivalen für einzelne Spiele sicher helfen, aber eine Dauerlösung kommt für uns nicht infrage. Wir haben eine große Nachwuchsabteilung und keinen Platz", sagt Austria-Präsident Claus Salzmann.

Sportlich prolongiert der SAK seine Serie. In Bischofshofen feierten die Nonntaler am Freitag mit einem 7:0 den elften Liga-Sieg in Serie.

Aufgerufen am 17.11.2019 um 02:54 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/sak-wird-sicher-nicht-in-maxglan-spielen-76864402

Kommentare

Schlagzeilen