Salzburger Liga

Torjäger teilen sich den Titel

Mersudin Jukic und Resul Omerovic stehen nach 30 Runden mit jeweils 27 Treffern an der Spitze der Torschützenliste der Salzburger Liga.

Austria-Angreifer Resul Omerovic (hinten) holte SAK-Stürmer Mersudin Jukic noch ein. SN/krugfoto/Krug Daniel jun.
Austria-Angreifer Resul Omerovic (hinten) holte SAK-Stürmer Mersudin Jukic noch ein.

Die Aufsteiger SAK, Austria Salzburg und Kuchl haben sich am Freitag nicht mit Siegen aus der Salzburger Liga verabschieden können. Im Fernduell um die Torjägerkrone gibt es dafür gleich zwei Gewinner. Während SAK-Angreifer Mersudin Jukic beim 3:3-Remis gegen Bürmoos leer ausging, zog Austria-Stürmer Resul Omerovic mit seinem 27. Saisontreffer gleich.

"Auch der geteilte Torschützenkönig ist gut. Resul hat nach der Pause aber drei hundertprozentige Chancen ausgelassen", trauerte Austria-Coach Christian Schaider nach dem 2:2-Unentschieden gegen Bramberg dem einen oder anderen Treffer nach. Sein Team lag früh mit 0:2 zurück, blieb aber auch im 15. Heimspiel ungeschlagen. "Mit der Saison können wir hochzufrieden sein."

Der SAK verpasste in Bürmoos derweil den neunten Sieg in Serie, kassierte in letzter Minute den Ausgleich. "Zum Abschluss tut das nicht mehr so weh", meint Präsident Christian Schwaiger, dessen Schützling Jukic kein Treffer gelingen wollte. "So ist es manchmal im Leben: Wenn man etwas unbedingt will, verkrampft man. Er ist aber trotzdem Torschützenkönig und hat sich das auch verdient." Weil Kuchl in Neumarkt doch noch die erste Pleite im Frühjahr hinnehmen musste, steht der Meister auch in der Rückrundentabelle an der Spitze. "Hätten wir auch noch den Landescup gewonnen, wäre es die perfekte Saison geworden", sagt Schwaiger.

Neumarkt zeigte beim 4:0-Erfolg zum Abschluss noch einmal auf. "Ein verdienter Sieg. Ich bin optimistisch für die neue Saison", betont Trainer Tomislav Jonjic. Einen versöhnlichen Abschied von der Trainerbank gab es für Union Halleins Heinz Vitzkotter, dessen Elf Strobl mit 3:1 besiegte. "Wir waren klar besser", resümiert der künftige Sportdirektor.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 22.05.2022 um 04:33 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/salzburger-liga-torjaeger-teilen-sich-den-titel-71427082

Kommentare

Schlagzeilen