Regionalsport

Salzburgs Karate-Asse: Gestärkt durch Bronze

Neben Titelverteidigerin Alisa Buchinger gehört mit Stefan Pokorny ein weiterer Karateka aus Salzburg zu den Hoffnungen bei der WM in Madrid.

WM-Hoffnungen Stefan Pokorny und Alisa Buchinger.  SN/ofb
WM-Hoffnungen Stefan Pokorny und Alisa Buchinger.

Mit einer hochkarätigen Medaille sieht die Welt einer Sportlerin oder eines Sportlers anders aus. Die Salzburgerin Alisa Buchinger lernte dieses Gefühl schon früh kennen und sagt vor der Karate-WM in der kommenden Woche in Madrid: "Einerseits habe ich schon alles erreicht, was ich immer erreichen wollte, Europameisterschaft, Weltmeisterschaft, andererseits will man weiter vorn dabei sein." Erstmals mit dem Schwung einer eroberten Medaille nimmt ihr Landsmann Stefan Pokorny eine Weltmeisterschaft in Angriff.

Pokorny eroberte heuer bei der Europameisterschaft in Novi Sad Bronze in der Klasse bis 67 kg. "Es ist befreiend, wenn man weiß, ich habe es drauf. Es fühlt sich richtig gut an", meinte der 26-Jährige Dienstag im Olympiazentrum Rif, "Titelkämpfe sind immer eine knappe Angelegenheit. Ich bin optimistisch für die WM."

Buchinger wurde vor zwei Jahren in Linz Weltmeisterin in der Klasse bis 68 kg. Wegen der Olympiaqualifikation für die Spiele 2020 in Peking wechselte sie in die 61-kg-Klasse. "Auch wenn es nicht die gleiche Klasse ist, verteidige ich in Madrid einen WM-Titel und ihn erfolgreich zu verteidigen gelingt im Karate nicht sehr oft. Bei mir ist es auch nicht wahrscheinlich, aber es ist möglich", sagte Buchinger.

Der Großteil des österreichischen WM-Aufgebots kommt aus Salzburg. Bei den Herren stehen weiter Luca Rettenbacher (bis 75 kg) und der aus der Steiermark übersiedelte Niklas Hörmann (bis 84 kg) im Kader. Bei den Damen kämpfen neben Buchinger Julia Reiter (bis 55 kg), Nina Vorderleitner (bis 68 kg), Lora Ziller (über 68 kg, startet für Oberösterreich) und die WM-Dritte von Linz, Bettina Plank (bis 50 kg) aus Vorarlberg. Plank wird von Oberösterreichs Verband entsandt.

Auch Salzburgs Nachwuchs zeigt auf. Aleksandra Grujic holte bei der K1 Youth League kürzlich in Cancún (Mexiko) eine Goldmedaille und Alessandra Lederer eine Bronzemedaille.

Aufgerufen am 21.11.2018 um 02:38 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/salzburgs-karate-asse-gestaerkt-durch-bronze-59659393

Kommentare

Schlagzeilen