Regionalsport

Schock für Austria Salzburg: Die Violetten verlieren Tribüne und Kunstrasenplatz

Im Sommer 2024 muss die Anlage in Maxglan wieder drastisch verkleinert werden. Der Austria-Vorstand sucht dringend nach Lösungen - doch ein neues Stadion ist wohl nicht machbar.

Dass die Verlängerungen der Bau- und Betriebsstättenbewilligungen für das Stadion in Maxglan zu einem größeren Problem werden könnten, ist dem Austria-Präsidenten Claus Salzmann bereits seit Längerem bewusst. Seit vergangener Woche haben die Violetten Gewissheit: Die am 30. Juni auslaufenden Verträge werden zwar höchstwahrscheinlich um drei Jahre verlängert, im Sommer 2024 müssen im Stadion Maxglan aber die Bagger auffahren. Weil das Getränkeunternehmen Stiegl in unmittelbarer Nähe zur Anlage Wohnungen errichten wird, müssen 2024 der Kunstrasenplatz und die Fantribüne abgerissen werden.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.05.2022 um 06:14 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/schock-fuer-austria-salzburg-die-violetten-verlieren-tribuene-und-kunstrasenplatz-102298093