Regionalsport

Transfer von Leon Bailey bringt Geldregen für Anif

Der Regionalligist kassiert beim Wechsel des Jamaikaners kräftig mit.

Der Transfer von Leon Bailey zu Aston Villa beschert dem Regionalligisten Anif einen Geldregen.  SN/gepa
Der Transfer von Leon Bailey zu Aston Villa beschert dem Regionalligisten Anif einen Geldregen.

Nach der schweren Coronazeit ist der Fußball-Regionalligist Anif, wie viele andere Vereine im Salzburger Unterhaus, finanziell nicht auf Rosen gebettet. Seit dem vergangenen Wochenende sind die Sorgen bei den Flachgauern aber sicherlich um ein großes Stück kleiner. Als bekannt wurde, dass der ehemalige Anifer Nachwuchskicker Leon Bailey um rund 30 Millionen Euro vom deutschen Bundesligisten Leverkusen in die Premier League zu Aston Villa wechselt, war der Jubel beim ehemaligen Regionalliga-Dominator groß. Weil der 23-jährige Jamaikaner im Nachwuchs zwei Jahre für ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2021 um 06:28 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/transfer-von-leon-bailey-bringt-geldregen-fuer-anif-107425915