Wintersport

Biathlon-Sternstunde in Oberhof durch Hauser und Schwaiger

Zwei Österreicherinnen unter den Top Ten, das gab es im Biathlon-Weltcup noch nie: Beim Sprint in Oberhof holte die Tirolerin Lisa Hauser am Donnerstag als Dritte erneut einen Stockerlplatz. Julia Schwaiger aus Saalfelden wurde Neunte.

Auf Siegerin Tiril Eckhoff (NOR) fehlten Hauser, die fehlerfrei schoss, beim dritten Stockerlplatz in einer Woche nur 12,6 Sekunden, Zweite wurde Dorothea Wierer (ITA/+9,3). Diesmal glänzte aber aus österreichischer Sicht nicht nur Hauser. Denn Julia Schwaiger lief als Neunte (0 Fehler/+41 Sekunden auf Eckhoff) ihr bestes Resultat bisher. Zuvor war sie erst ein Mal im Weltcup unter die ersten zehn gekommen, und zwar im Einzel von Canmore 2019. Die 24 Jahre alte Biathletin aus Saalfelden hat bereits als Jugendweltmeisterin 2014 und Junioren-Vizeweltmeisterin 2015 ihr Potenzial gezeigt. Das starke Mannschaftsergebnis komplettierte die Kärntnerin Dunja Zdouc auf Platz 27 (ein Fehler/+1:26,2).

"Heute ist mir endlich ein Rennen mit null Fehlern gelungen", freute sich Hauser. "Das ist natürlich wieder ein großartiges Ergebnis für mich. Ich habe bis zum Schluss um jede Sekunde gekämpft. Es wäre nicht schneller gegangen und von dem her war es ein richtig gutes Rennen. Ich bin sehr happy darüber."

Julia Schwaiger sagte: "Das heute war wirklich wieder einmal ein richtig cooles Rennen von mir. Nach den ganzen Strapazen in letzter Zeit hat das richtig gutgetan. Null Fehler sind immer cool und auch auf der Strecke ist es wieder viel besser gegangen. Alles in allem war das ein richtig toller Sprint."

Die 27-jährige Lisa Hauser hatte mit dritten Rängen im Sprint und in der Verfolgung in der Vorwoche ebenfalls in Oberhof ihre ersten Stockerlplätze in Einzelrennen erobert. Österreich hatte im Frauen-Biathlon im Weltcup vor dieser Saison nur ein Topergebnis vorzuweisen. Katharina Innerhofer feierte 2014 in einem Sprint in Pokljuka einen Sieg. Innerhofer, die am Sonntag 30 Jahre alt wird, ist derzeit von solchen Resultaten weit entfernt, am Donnerstag kam die Salzburgerin im Sprint in Oberhof jenseits der Weltcupränge ins Ziel. Im Massenstartbewerb, der an ihrem Geburtstag in Oberhof steigt, ist sie damit nicht vertreten. Zuvor geht es am Samstag in eine Staffel. Bereits am Freitag bestreiten die Männer ihren Staffelbewerb.

Tobias Eberhard im IBU-Cup zurück

Beim Auftakt zum zweitklassigen IBU-Cup hat Tobias Eberhard am Donnerstag am Arber (GER) mit zwei Schießfehlern Platz 26 belegt. Der kaderlose Olympiavierte in der Staffel von 2018 läuft als Solo-Athlet ohne Kaderzugehörigkeit. Bester Österreicher war Magnus Oberhauser aus Kärnten als 19.

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 20.01.2021 um 05:10 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/biathlon-sternstunde-in-oberhof-durch-hauser-und-schwaiger-98355241

Kommentare

Schlagzeilen