Wintersport

Lisa Grill überraschte die Stars

Lungauer Schülerin wurde in Saalbach österreichische Abfahrtsmeisterin und ließ dabei Weltcupsiegerinnen hinter sich.

Lisa Grill. SN/GEPA pictures
Lisa Grill.

Mit den Rängen 1, 2 und 3 in der Weltcupwertung war Österreich in diesem Winter die Abfahrtsnation Nummer eins bei den Damen. Bei der österreichischen Meisterschaft in Saalbach-Hinterglemm am Donnerstag stand aber keine der Läuferinnen mit großem Namen ganz oben, sondern eine 18-jährige Lungauerin: Lisa Grill aus Tamsweg krönte sich am Zwölferkogel in 1:16,72 Min. zur Staatsmeisterin. Sie ließ Nina Ortlieb aus Vorarlberg (+0,11) und Tamara Tippler (St/+0,17) hinter sich. Stephanie Venier und Ramona Siebenhofer mussten sich mit den Rängen vier und fünf begnügen.

Von den arrivierten Weltcup-Damen fehlte nur Nici Schmidhofer, die in Frankreich Speedski-Rennen fährt. Umso größer war auch bei Lisa Grill die Überraschung, als im Ziel die 1 auf der Anzeigetafel aufleuchtete: "Zuerst habe ich mich ziemlich gewundert. Es waren ja doch schon einige Gute in Ziel. Aber heute ist mir eine richtig gute Fahrt da runter gelungen." Nach Abfahrts-Bronze bei der Junioren-WM im Fassatal feierte die ÖSV-C-Kaderläuferin somit ihren zweiten großen Erfolg innerhalb von nur zwei Wochen. So wie bei den Titelkämpfen wird sie auch in Saalbach in allen Disziplinen an den Start gehen. Eine Spezialisierung steht für sie noch nicht auf dem Plan: "Es taugt mir, alle Rennen zu fahren."

Bis sich Lisa Grill mit ihrem Vorbild Mikaela Shiffrin im Weltcup messen kann, wird es noch etwas dauern: "Ich bin ja noch kaum Europacuprennen gefahren." Heuer folgen noch einige FIS-Rennen, dann steht wieder Lernen im Mittelpunkt für die Schülerin der Ski-Tourismusschule Bad Hofgastein.

Bei den Herren wurde der Steirer Manuel Traninger Abfahrtsmeister. Der Radstädter Christopher Neumayer wurde Achter.

Aufgerufen am 22.10.2019 um 02:19 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/lisa-grill-ueberraschte-die-stars-67594201

Schlagzeilen