Wintersport

ÖSV-Präsidentschaftskandidat Michael Walchhofer: "Es werden Unwahrheiten und Gerüchte verbreitet"

SN exklusiv: Der Kampf um die Nachfolge von ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel droht in eine Schlammschlacht abzugleiten. Jetzt nimmt Kandidat Michael Walchhofer erstmals dazu Stellung.

Der Salzburger Michael Walchhofer möchte die Nachfolge des scheidenden ÖSV-Präsidenten Peter Schröcksnadel antreten. SN/gepapictures
Der Salzburger Michael Walchhofer möchte die Nachfolge des scheidenden ÖSV-Präsidenten Peter Schröcksnadel antreten.

Die Landesverbände setzen auf Michael Walchhofer als Schröcksnadel-Nachfolger, der will Renate Götschl durchpressen. Der Konflikt droht den ÖSV zu spalten.

Haben Sie sich eigentlich im Herbst 2020 vorstellen können, dass die Schröcksnadel-Nachfolge so abläuft? Michael Walchhofer: Nein, darauf war ich nicht vorbereitet, diese Entwicklung hatte ich so nicht erwartet. Vielleicht war es auch mein Fehler, dass ich zu blauäugig war und nicht gedacht habe, wie wichtig das Strippenziehen hier sein wird.

Hätten Sie es vorher gewusst: ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 12.08.2022 um 12:51 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/oesv-praesidentschaftskandidat-michael-walchhofer-es-werden-unwahrheiten-und-geruechte-verbreitet-103104658