Wintersport

Rote Karte für Kristoffersen-Servicemann - Streckenverbot

Der Servicemann des norwegischen Skirennläufers Henrik Kristoffersen ist mit einer Roten Karte und einem Streckenverbot von einem Tag belegt worden. Das heißt, der Riesentorlauf-Weltmeister muss am Samstag beim Finale in Soldeu (Andorra) im letzten Riesentorlauf der Saison auf ihn verzichten.

Wie FIS-Chef-Renndirektor Markus Waldner am Freitagabend im Team Captains Meeting in Soldeu erklärte, habe der Servicemann die gesperrte Piste betreten, um die Schneeverhältnisse zu testen. "Die Strecke war für alle gesperrt. Die Jury hat entschieden, dass er für morgen eine Rote Karte hat. Sonntag darf er wieder auf die Strecke", sagte Waldner. Er habe die Skifirma Rossignol bereits informiert.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.09.2019 um 06:59 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/rote-karte-fuer-kristoffersen-servicemann-streckenverbot-67316317

Schlagzeilen