Wintersport

Saalbach-Hinterglemm: Mountain Attack fällt wegen Coronapandemie aus

Salzburgs größtes Skitourenrennen fällt der Coronapandemie zum Opfer. Die Mountain Attack in Saalbach-Hinterglemm, geplant für 15. Jänner, wird 2021 nach 22 Jahren erstmals nicht stattfinden.

Heuer gibt es keinen Sturm auf den Schattberg.  SN/wild+team
Heuer gibt es keinen Sturm auf den Schattberg.

"Es fällt uns schwer, aber im Einvernehmen mit unseren Partnern haben wir beschlossen, die Mountain Attack in diesem Winter ausfallen zu lassen", sagt Organisationschef Roland Kurz. Zusammen mit seinem Team hatte er seit Monaten an einem Konzept gearbeitet, das eine Durchführung des Klassikers ermöglicht hätte. "Zusammen mit der Gemeinde Saalbach und der BH Zell am See haben wir ein umfangreiches Präventionskonzept aufgestellt", sagt Roland Kurz. Selbst eine ausnahmsweise Veranstaltungsgenehmigung wäre möglich gewesen.

Die Maßnahmen des dritten harten Lockdowns haben schließlich zum Entschluss geführt, abzusagen. Die Teilnehmer aus dem Ausland hätten wegen Einreisebeschränkungen, Quarantänebestimmungen und geschlossener Hotels nicht nach Saalbach kommen können. "Nur mit einheimischen Sportlern, das wäre nicht die Mountain Attack in der Qualität, wie die Sportler es seit 22 Jahren gewöhnt sind", sagt Kurz.

Der Start mit Hunderten Teilnehmern im Saalbacher Ortszentrum, die Massen an Sportlerinnen und Sportlern, die den Schattberg hinaufstürmen, und die tanzenden Lichter der Stirnlampen in der Dunkelheit der Skipisten - diese Bilder haben die Mountain Attack zur Kultveranstaltung in der Tourengeherszene gemacht. 1999 gab es das Rennen zum ersten Mal. Mittlerweile ist es mit seiner Länge von 40 Kilometern und 3000 Höhenmetern zu einer Art Wimbledon des Skibergsteigersports geworden. "Ein Sieg bei der Attack ist wertvoller als ein Weltcupsieg", sagt Jakob Herrmann, Salzburgs bester Skibergsteiger und im Jänner 2020 bislang letzter Gewinner des Marathons. Sturm, Schneemengen und Wärmeeinbrüche konnten der Veranstaltung nichts anhaben, gegen das Virus waren die Macher aber machtlos.

Sowohl finanziell als auch emotional sei die Absage ein harter Schlag, betont der "Mr. Mountain Attack". "Aber unsere ganze Energie ist bereits auf den 14. Jänner 2022 gerichtet. Darauf arbeiten wir jetzt hin."

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 29.11.2021 um 11:42 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/saalbach-hinterglemm-mountain-attack-faellt-wegen-coronapandemie-aus-97303402

Kommentare

Schlagzeilen