Wintersport

Weltcup-Comeback von Hütter in Sotschi-Super-Gs

Cornelia Hütter wird am Wochenende in den Super-G-Rennen in Sotschi ihr Comeback im alpinen Ski-Weltcup geben. Die 26-jährige Steirerin hatte sich unmittelbar vor den Weltmeisterschaften bei einem Sturz in der Weltcup-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen u.a. einen Innenbandeinriss im rechten Knie zugezogen und deswegen einen Monat pausieren müssen.

Der Österreichische Skiverband hat am Freitag folgende elf Damen für die Weltcup-Super-G-Rennen am Samstag und Sonntag (Start jeweils 8.30 MEZ) in Sotschi nominiert: Christina Ager, Nadine Fest, Ricarda Haaser, Cornelia Hütter, Nina Ortlieb, Mirjam Puchner, Ariane Rädler, Nicole Schmidhofer, Ramona Siebenhofer, Tamara Tippler, Stephanie Venier.

Quelle: APA

MEHR SPORT. MEHR WISSEN. AUS SALZBURG.

Praktisch. Einfach. Informativ. Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Sport-Newsletter der „Salzburger Nachrichten“.

Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 26.01.2020 um 06:45 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/weltcup-comeback-von-huetter-in-sotschi-super-gs-66555784

Schlagzeilen