Elisabethkai

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild
Elisabethkai.jpg
Elisabethkai
Länge: ca. 1000 m
Startpunkt: Staatsbrücke
Endpunkt: Lehener Brücke
Karte: Googlemaps
Elisabethkai mit Salzach, Ansicht vom Mönchsberg
am Elisabethkai im Mai 2015

Der Elisabethkai ist eine Uferpromenade am rechten Salzachufer in der rechtsseitigen Altstadt Salzburgs, der im Norden aber auch in die Neustadt hineinreicht.

Name

Benannt wurde der Kai nach Kaiserin Elisabeth von Österreich (* 1837; † 1898). Der Beschluss zur Namensgebung wurde 1905 gefasst. Auf der gegenüberliegenden Salzachseite liegt der Franz-Josef-Kai, benannt nach dem einstigen Gemahl und Kaiser. Flußaufwärts sind die Namen von zwei ihrer vier Kinder, nämlich von Gisela und Rudolf in den Namen der Kaie (Giselakai und Rudolfskai) verewigt.

Verlauf

Der Elisabethkai ist knapp 1.000 Meter lang und verbindet die Staatsbrücke mit der Lehener Brücke. Der Kai ist verkehrsberuhigte Zone und nur zum Teil für den Autoverkehr freigegeben.

Gebäude

Am Elisabethkai befinden sich unter anderem das Hotel Sacher Salzburg, das Geburtshaus Herbert von Karajans im Eckhaus Josef-Friedrich-Hummel-Straße 1, die Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik, das Musikum Salzburg oder das Heizkraftwerk Mitte der Salzburg AG. Viele dieser Gebäude haben Adressen in der Schwarzstraße, reichen aber auf ihrer "Rückseite" bis an den Elisabethkai heran.

Bilder

 Elisabethkai – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Quelle