Wirtschaft

1,6 Mio. für Glatz-Kremsner bei Wechsel an Casinos-Spitze

Bei den Casinos Austria hat die nunmehrige Vorstandschefin Bettina Glatz-Kremsner 1,6 Mio. Euro bekommen, als sie von der Position der Finanzvorständin an die Vorstandsspitze wechselte. Das Geld sei der früheren ÖVP-Vize-Chefin als Abfertigung ausgezahlt worden, berichtet der "Standard".

Spitzenabfertigung beim Wechsel von einem Spitzenjob zum nächsten: Bettina Glatz-Kremsner. Hier im Bild als Vizeparteichefin der ÖVP im Jahr 2017.  SN/APA (Archiv)/BARBARA GINDL
Spitzenabfertigung beim Wechsel von einem Spitzenjob zum nächsten: Bettina Glatz-Kremsner. Hier im Bild als Vizeparteichefin der ÖVP im Jahr 2017.

Ein CASAG-Sprecher bestätigte die Zahlung gegenüber der APA und betonte, es handle sich um eine gesetzliche Abfertigung. Er betont außerdem, dass Glatz-Kremsner als Vorstandschefin in Summe um ein Viertel weniger Geld verdiene als in ihrem alten Job als Finanzvorstand.

Bisher hatte Glatz-Kremsner dem Bericht zufolge nämlich Anspruch auf 400.000 Euro brutto und einen Bonus, der ein Vielfaches davon betrug. Als Vorstandschefin erhält sie dagegen 700.000 Euro brutto im Jahr und einen Bonus, der mit einem Jahresgehalt gedeckelt ist.

Glatz-Kremsner ist seit 30 Jahren bei den Casinos tätig, seit 2010 war sie im Vorstand. Von Juli 2017 bis Ende April 2019 war sie Vizeparteichefin der ÖVP. Am 1. Mai 2019 trat sie ihr Amt als Casinos-Vorstandschefin an.

Quelle: APA

Aufgerufen am 22.01.2020 um 08:33 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/1-6-mio-fuer-glatz-kremsner-bei-wechsel-an-casinos-spitze-80949658

Kommentare

Schlagzeilen