Wirtschaft

Beate Uhse: Das Leben einer Sex- Bomberin

Reizend. Eine gelernte Kampfpilotin, die in den prüden 60ern den ersten Sexshop der Welt aufmacht? Unglaublich - unglaublich erfolgreich. Und am Ende dennoch pleite.

Beate Uhse wäre hundert Jahre alt geworden.  SN/dpa
Beate Uhse wäre hundert Jahre alt geworden.

Gut 90 Prozent der Österreicher kennen den Namen Beate Uhse - und verbinden mit ihm Sexshops und den Versand von Erotikartikeln. Daraus entwickelte sich eine Ladenkette in ganz Europa, allein in Österreich gab es zu besten Zeiten 38 Filialen. Doch seit Jahren setzt vor allem das Internet der Branche mächtig zu, inzwischen sind die Geschäfte, die den berühmt-berüchtigten Namen trugen, insolvent. Am
25. Oktober hätte die "Sexpionierin" ihren 100. Geburtstag gefeiert.

Die Geschäftsidee der Frau Uhse platzte in ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2021 um 01:23 auf https://www.sn.at/wirtschaft/welt/beate-uhse-das-leben-einer-sex-bomberin-78127030