Osterfestspiele

Osterfestspiele: Erste Bilder von "Lohengrin"

Mit einer Neuinszenierung von Richard Wagners "Lohengrin" beginnen am Samstag die Osterfestspiele Salzburg.

Zwei Mal hintereinander konnten wegen der Pandemie zu Ostern keine Festspiele in Salzburg stattfinden. Heuer gibt es wieder volles Programm: eine neu inszenierte Oper sowie große Konzerte. Die Plätze im Großen Festspielhaus werden zur Gänze verkauft. Fast einziger Unterschied zu 2019 ist die Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken.

Zum letzten Mal ist heuer die Staatskapelle Dresden mit ihrem Chefdirigenten Christian Thielemann als Residenzorchester nach Salzburg gekommen. Zum ersten Mal hat der frühere Intendant der Bayerischen Staatsoper, Nikolaus Bachler, das Programm gestaltet, wenngleich gemeinsam mit Christian Thielemann. Mit Jossi Wieler und Sergio Morabito als Regisseuren, mit Anna Viebrock als Ausstatterin sowie Torsten Gerhard als Co-Bühnenbildner hat ein europäisches Spitzenteam die Oper von Richard Wagner szenisch neu interpretiert.

Aufgerufen am 19.08.2022 um 07:31 auf https://www.sn.at/festspiele/osterfestspiele/osterfestspiele-erste-bilder-von-lohengrin-119592238

Kommentare

Schlagzeilen