Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

"Jedermann" bei den Salzburger Festspielen: Die Buhlschaft singt vom Tod

Die Salzburger Festspiele 2019 haben mit einem großartigen "Jedermann" auf dem Domplatz begonnen. In einer im dritten Jahr erstaunlich gereiften Inszenierung brillieren vor allem Tobias Moretti und Valery Tscheplanowa.

Der Auftritt der neuen Buhlschaft der Salzburger Festspiele ist groß angelegt. Immerhin hat Valery Tscheplanowa, die Debütantin auf dem Domplatz, ihre erste Szene unmittelbar nach der grandiosen Edith Clever. Und die bringt in ihrem mittlerweile dritten Sommer als Jedermanns Mutter binnen weniger Minuten eine faszinierende Frau zum Funkeln: "Gebrechlich und zart", wie Jedermann über sie sagt, aber zugleich zäh und mutig in ihrem Anliegen, ihren Sohn zu bekehren. Sie ist im Alter fromm geworden, aber pragmatisch geblieben und hat sich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.09.2022 um 03:29 auf https://www.sn.at/festspiele/salzburger-festspiele/jedermann-bei-den-salzburger-festspielen-die-buhlschaft-singt-vom-tod-73712326