Geld vor Klima

Autorenbild

Es ist schon erstaunlich, in welchem Tempo die Bundesregierung Aufreger um Aufreger produziert. So sorgte die jüngste ÖVP-Razzien-Affäre rund um die türkise "Familie" für so viel Wirbel, dass kurzfristig sogar der zu Beginn der Woche ausgebrochene Protest gegen die sogenannte ökosoziale Steuerreform verstummte. Wobei schon erstaunlich ist, warum sich die Politgranden der Republik so sehr über die Reform aufregten - weil die Wiener zu wenig Klimabonus-Euros kriegen, wie deren Bürgermeister meint. Weil die Gemeinden Steuergeld verlieren, wie die Ortskaiser sagen. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2021 um 02:40 auf https://www.sn.at/kolumne/abreger-der-woche/aufreger-der-woche-geld-vor-klima-110542018