Wenn Geigen und Lippen schweigen

Autorenbild

Der Konzertbetrieb steht still. Und so ist es kein Wunder, dass man auch nichts mehr von André Rieu gehört hat. Doch nun hat sich der sogenannte Walzerkönig aus den Niederlanden überraschend zu Wort gemeldet. Rieu muss sich aufregen, weil er coronabedingt mit seinem kunterbunten Orchester, in dem vor allem junge, edelsteinbehangene Damen in glitzernden Ballkleidern gefidelt haben, nicht auftreten kann. Er würde sogar seine Stradivari verkaufen, wenn er nur sein "Lebenswerk" retten könnte, ließ der Dirigent und Schlossbesitzer die Welt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2021 um 10:50 auf https://www.sn.at/kolumne/abreger-der-woche/wenn-geigen-und-lippen-schweigen-98297899