Bullen beschreiten neue Wege: Fußball im Autokino

Red Bull Salzburg startet mit dem Cupfinale am Freitag in einen wahren Fußballmarathon mit elf Spielen in 37 Tagen - und versorgt seine Fans mit kreativen Lösungen.

Autorenbild
Bullenstall Michael Unverdorben
Das Cupfinale ist in einem Autokino wie diesem zu sehen. SN/afp
Das Cupfinale ist in einem Autokino wie diesem zu sehen.

Das ÖFB-Cupfinale gegen den Zweitligisten Austria Lustenau läutet am Freitag (20.45 Uhr) ein intensives Saisonfinale ein. Nachdem der Ball aufgrund der Coronakrise ganze zweieinhalb Monate ruhen musste, wartet auf Red Bull Salzburg nun ein Mammutprogramm. Elf Spiele sind in 37 Tagen zu absolvieren.

Unmittelbar nach dem Pokalfight im Klagenfurter Wörthersee-Stadion beginnt das zehn Runden umfassende Meister-Play-off in der Bundesliga. Zum Auftakt kommt es gleich zu einem Klassiker: am 3. Juni (20.30 Uhr) ist Erzrivale Rapid zu Gast in der Red-Bull-Arena. Weiters geht es in der Meisterrunde jeweils in einem Hin- und Rückspiel gegen Wolfsberg, Sturm Graz, Hartberg und natürlich gegen Tabellenführer LASK.

Ausnahmslos alle Partien finden aufgrund der von der Bundesregierung auferlegten Verordnungen ohne Zuschauer statt. Was nicht zwingend heißen muss, dass man die Bullen-Spiele nicht in einem besonderen Ambiente erleben kann. Wie die Salzburger kurzfristig bekanntgaben, können Fans das Cupfinale am Freitag in einem Autokino mitverfolgen. Die Partie, die auch live in ORF 1 übertragen wird, ist auf einer 100 Quadratmeter großen LED-Wand beim Messezentrum Salzburg zu sehen. Insgesamt stehen auf der Open-Air-Fläche 200 Stellplätze zur Verfügung. Der Ticketverkauf läuft bereits, bis Mittwoch (18 Uhr) haben Dauerkartenbesitzer Vorverkaufsrecht.

"Besondere Situationen erfordern besondere Lösungen. Und natürlich erhoffe ich mir einen Sieg unserer Mannschaft, damit in vielen Jahren noch von diesem Cup-Triumph gesprochen wird, den man einst im Autokino miterlebt hat", sagte Salzburgs Geschäftsführer Stephan Reiter.

Aufgerufen am 05.07.2020 um 08:06 auf https://www.sn.at/kolumne/bullenstall/bullen-beschreiten-neue-wege-fussball-im-autokino-88065526

Kommentare

Schlagzeilen