US-Boy Brenden Aaronson sammelt Spielminuten und Flugmeilen

Autorenbild
Bullenstall Michael Unverdorben
Brenden Aaronson im US-amerikanischen Teamtrikot. SN/AP
Brenden Aaronson im US-amerikanischen Teamtrikot.

Altach heißt der nächste Halt von Fußballmeister Red Bull Salzburg auf dem Weg zum neunten Bundesliga-Titelgewinn in Serie. Am kommenden Samstag (17 Uhr) gastieren die in der Meisterschaft nach zehn Runden, zehn Siegen und 26:5 Toren makellosen Bullen in der Vorarlberger Cashpoint-Arena. Spätestens bis dahin sollten alle Red-Bull-Profis wieder zum Verein zurückgekehrt sein.

Auch Brenden Aaronson, der mit dem US-Nationalteam in diesen Tagen halb Nord- und Mittelamerika abfliegt. In der Nacht auf Donnerstag trifft Aaronson mit den USA in Columbus, Ohio, auf Costa Rica. Zuvor bereits gab es in der WM-Qualifikation einen 2:0-Sieg gegen Jamaika (mit Aaronson-Assist) sowie eine 0:1-Niederlage auswärts gegen Panama.

Salzburgs Stürmerstar Karim Adeyemi kam beim 4:0 der deutschen Nationalmannschaft gegen Nordmazedonien 29 Minuten zum Einsatz - und lieferte eine sehenswerte Torvorlage für Jamal Musiala. Benjamin Šeško erzielte beim 4:0 gegen Malta sein erstes Länderspieltor und avancierte mit 18 Jahren und 130 Tagen zum jüngsten Torschützen im slowenischen Teamtrikot. Beachtenswert auch die rasante Entwicklung von Luka Sučić: Der 19-Jährige feierte beim 2:2 gegen die Slowakei an der Seite seines Idols Luka Modrić, Weltfußballer von 2018, sein (fünfminütiges) Debüt in der kroatischen A-Nationalmannschaft.

Aufgerufen am 20.10.2021 um 03:58 auf https://www.sn.at/kolumne/bullenstall/us-boy-brenden-aaronson-sammelt-spielminuten-und-flugmeilen-110792692

Kommentare

Schlagzeilen