Wo Gangster ultracool und Frauen lasziv sind

Autorenbild
 SN/netflix

Der Plot des Science-Fiction-Films weckt Interesse: In einem Amerika der nahen Zukunft will die Regierung Gewalt und Verbrechen mit der American Peace Initiative (API) eliminieren. So funktioniert es: Über die Aussendung neuronaler Signale werden all jene, die auch nur daran denken, Straftaten zu begehen, durch massive Schmerzen gelähmt. Hardcore-Prävention sozusagen. Kurz bevor das API-Signal ("Gott spielen in den Hirnen der Menschen") aktiviert wird, plant Bankräuber-Profi Graham Bricke (Édgar Ramírez) einen letzten Milliardencoup. Ihm zur Seite stehen in der Graphic-Novel-Verfilmung "The ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.09.2020 um 09:44 auf https://www.sn.at/kolumne/durchgeschaut/wo-gangster-ultracool-und-frauen-lasziv-sind-88796248