Frauen leisten mehr als die größten Konzerne der Welt

Würden Frauen für ihre unbezahlte Arbeit entlohnt, wäre die Einkommenslücke Geschichte. Und Geld nicht mehr reine Männersache.

Autorenbild

Von einem Dankeschön kann man sich nichts kaufen. Diese Erfahrung mussten in den vergangenen Monaten vor allem die so genannten Systemerhalterinnen machen. Keine Politikerin und kein Politiker ließ es sich nehmen, den "Heldinnen des Alltags" gebetsmühlenartig ihren Dank auszusprechen.

Was denkt sich wohl eine Pflegerin nach einer Zwölf-Stunden-Schicht, wenn sie im Fernsehen sieht, wie sich die Ministerin bedankt? Was geht ihr durch den Kopf, wenn sie danach auf ihren Kontostand blickt und nicht weiß, wie sie den restlichen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.10.2020 um 01:47 auf https://www.sn.at/kolumne/frauensache/frauen-leisten-mehr-als-die-groessten-konzerne-der-welt-88792717