Die Suppentherapie

Autorenbild

ICH habe meine eigene Therapie entwickelt, die oft gegen die kleinen, manchmal auch gegen die großen Sorgen des Alltags hilft: die Suppentherapie. Dabei handelt es sich jedoch um keine Wunderheiler-Diät oder irgendeine Smoothie-Kur mit anschließendem Vitaminschock. Um Ernährung geht es bei der Suppentherapie sowieso nicht vorrangig.

Es ist vielmehr der Vorgang des Suppekochens, der auf mich eine verblüffend therapeutische Wirkung hat: Zuerst hacke ich alle Zutaten klein. Schnell und zügig verabschiede ich mich vom Alltagsstress, lasse alle negativen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.01.2022 um 03:11 auf https://www.sn.at/kolumne/ich-kolumne/die-suppentherapie-112617892