Mein wartungsfreies Leben

Autorenbild

ICH bin bereits eine erkleckliche Zahl von Jahren alt, warte aber immer noch auf eine Erklärung, was erklecklich eigentlich bedeutet.

Oft hilft es ja, um ein Wort zu verstehen, wenn man weiß, was sein Gegenteil ist. Doch was ist das Gegenteil von erklecklich? Unerklecklich? So wie bei erquicklich und unerquicklich? Oder ist es erklotzlich? Da gibt es doch das bundesdeutsche Sprichwort, man solle klotzen und nicht kleckern.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.12.2018 um 12:11 auf https://www.sn.at/kolumne/ich-kolumne/mein-wartungsfreies-leben-41496115