Als Wien unter der Epidemie stöhnte

Das Jahr 1850 zeigte: Nach der Cholera kam die Party Auch wenn Wien heuer im "Economist"-Ranking der lebenswertesten Städte abstürzte, was mit Corona erklärt wird: Das von Wolfgang Gasser herausgegebene Tagebuch des jüdischen Hauslehrers und Journalisten Benjamin Kewall (1806-1880) beweist, dass man sich hier schon Mitte des 19. Jahrhunderts von einer Seuche nicht unterkriegen ließ. Im Sommer 1849 grassierte erneut die Cholera: "Schon am frühen Morgen, wenn man noch froh ist, in der Nacht nicht gestorben zu sein, hört man ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.10.2021 um 10:07 auf https://www.sn.at/kolumne/war-alles-schon-einmal-da/als-wien-unter-der-epidemie-stoehnte-109499266