Die Weiße Rose

 SN/sn

Studentischer Widerstand gegen Hitler Am 18. Februar 1943 wurden im Hauptgebäude der Ludwig-Maximilians-Universität in München Flugblätter verbreitet; die anonymen Autoren verwiesen auf die Katastrophe von Stalingrad und riefen die Studienkollegen zum Widerstand gegen das tyrannische NS-Regime auf - worauf der Hausmeister alle Türen versperren ließ und die Geheime Staatspolizei rief. Schnell waren die Verantwortlichen gefunden: Hans Scholl und seine jüngere Schwester Sophie sowie Christoph Probst. "Hitler kann den Krieg nicht gewinnen, nur noch verlängern! […] Was aber tut das deutsche ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 08:24 auf https://www.sn.at/kolumne/war-alles-schon-einmal-da/die-weisse-rose-61328683