Hoch hinauf? Aber sicher!

Wie Elisha Otis die Liftfahrt voranbrachte Der Mechanikermeister Elisha Graves Otis (1811-1861) arbeitete in einer Fabrik für Bettgestelle in Yonkers, New York, und sollte einen Lastenaufzug konstruieren. Ein Lift war damals nichts Neues, aber mit der Sicherheit haperte es. Es wurden Seile aus Hanf (statt Stahl) verwendet, und die rissen häufig. Kein Wunder, dass Aufzüge vorwiegend für Lasten eingesetzt wurden. Otis entwickelte eine Sicherheitsfangvorrichtung, eine Stahlfeder, die in Zahnschienen einrastete, wenn das Seil riss. 1853 machte er sich als Unternehmer ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 05:11 auf https://www.sn.at/kolumne/war-alles-schon-einmal-da/hoch-hinauf-aber-sicher-94558642