Der Roboter-Fortschritt wird uns noch gesund machen

Roboter entlasten uns von unangenehmen Arbeiten. Könnten sie uns auch vor den Folgen falscher Ernährung schützen?

Autorenbild

Die Babyboomer unter den SN-Lesern erinnern sich vielleicht noch an "Flipper", den fröhlichen Delfin, den eine amerikanische Fernsehserie in unsere Wohnzimmer brachte. Oder auch an "Skippy", das Buschkänguru, das Kinder in einer Zeichentrickserie über Jahrzehnte begeisterte. Es gibt einen Nachfolger von Flipper und Skippy in unseren Tagen, der unter anderem Kinderherzen höherschlagen lässt, aber auch einen Teil des Alltags revolutionieren wird. Vorerst nur in der Arbeitswelt, doch hoffentlich bald auch in anderen Bereichen des Lebens.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.09.2018 um 10:57 auf https://www.sn.at/kolumne/zorn-und-zweifel/der-roboter-fortschritt-wird-uns-noch-gesund-machen-25054957