Kultur

Die Augen aus Bernstein leuchten in Wien

Die Rückkehr von japanischen Mini-Skulpturen drückt Bereitschaft zur Versöhnung aus.

Der Hase mit den Bernsteinaugen ist nach vielen Jahrzehnten zurück in Wien. Die kleine Elfenbeinfigur, die sich in jede Handfläche warm einschmiegt, hat der Brite Edmund de Waal von seinem in Tokio lebenden Großonkel Iggie geerbt. Sie hat ihn so zum Nachfragen und Nachforschen animiert, dass er wegen dieses Netsukes die Geschichte seiner in Österreich erst beheimateten und dann vertriebenen Vorfahren erzählt hat. Sein Buch "Der Hase mit den Bernsteinaugen", ein Weltbestseller, zeitigt nun in Wien versöhnliche Konsequenzen. Und doch: ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2021 um 08:24 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/die-augen-aus-bernstein-leuchten-in-wien-78748342