Kultur

Die Sehnsucht nach Einfachheit kann trügen

Werden Widersprüche und Mehrdeutigkeiten gemieden, drohen Beleidigungen und Populismus.

Ein Zornausbruch über die Absage einer Sängerin - wie von Anna Netrebko bei "Adriana Lecouvreur" in Salzburg - könne einfach bloß Ausdruck von Frustration sein. Doch sei eine Reaktion in lauten Buhrufen auch Symptom für Mangel an Ambiguitätstoleranz, stellte der Islamwissenschafter Thomas Bauer am Donnerstag in der Podiumsdiskussion bei den Salzburger Hochschulwochen fest.

"Ambiguitätstoleranz" steht für die Fähigkeit, Widersprüche, Ungewissheit, Mehrdeutigkeit und die Gleichzeitigkeit von guten wie schlechten Aspekten zu ertragen oder sogar als bereichernd zu empfinden. Diese ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 12:55 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/die-sehnsucht-nach-einfachheit-kann-truegen-74236882