Kultur

Drei Frauen glänzen in Führungsrollen

Wie reüssieren Frauen in einem patriarchalen Machtgefüge? Margarete, Maria und Katharina taugen als Vorbilder für Managerinnen.

Sogar drei ruhmreiche, charakterfeste und vorbildliche Europäerinnen konnten ihre Karriere nur als zweite Wahl beginnen. "Frauenüberschuss" nennt die Kunsthistorikerin Dagmar Eichberger als Grund dafür, dass etwa Margarete von Österreich Regentin der Niederlande wurde. Aus Männermangel und weil ihm ein Familienmitglied vertrauenswürdiger erschienen sei als ein fremder Minister, habe Karl V. seine Tante als Statthalterin bestellt.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 12.12.2018 um 08:25 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/drei-frauen-glaenzen-in-fuehrungsrollen-29188903