Kultur

Wir brauchen eine vierte Kulturtechnik

Der Mensch muss den selbstbestimmten Umgang mit Medien erlernen und nach eigenen Standpunkten suchen.

Golli Marboe überlegt, wie wir auch in Zukunft Leben retten könnten. SN/ursula hummel-berger
Golli Marboe überlegt, wie wir auch in Zukunft Leben retten könnten.

Oft hört man unsere Regierungsvertreter in diesen Tagen von den Bürgern als "Lebensrettern" sprechen. Wir sollten auch nach Covid-19 Leben retten wollen! Zum Beispiel indem junge Menschen einen verpflichtenden Sozialdienst statt der Wehrpflicht abzuleisten hätten. Junge Frauen und Männer erwerben damit nicht nur medizinische Grundkompetenzen und Handgriffe für Notfälle, sondern gewinnen vor allem an Sozialkompetenz durch ein halbes Jahr mit Begegnungen zu Menschen aus allen Milieus und Schichten.

Oder indem wir Menschen Ängste zu nehmen versuchen! Beispielsweise indem ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 02:41 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/wir-brauchen-eine-vierte-kulturtechnik-85942699