Bildende Kunst

Kunst mit Prägnanz und Eigenständigkeit: Gunda Gruber erhielt Großen Kunstpreis des Landes Salzburg

Um das Wahrnehmen der Welt geht es im Werk von Gunda Gruber oft. Für dieses Werk hat die Salzburgerin nun die höchste Kunst-Auszeichnung des Landes bekommen.

Preisträgerin Gunda Gruber vor ihrer Serie „Bildstörung“ im Traklhaus. SN/clemens panagl
Preisträgerin Gunda Gruber vor ihrer Serie „Bildstörung“ im Traklhaus.

Da und dort sind noch Schlagzeilen und Bilder erkennbar. Aber die meisten schimmern nur noch im Hintergrund durch. In einer Serie, an der Gunda Gruber von 2018 bis 2021 gearbeitet hat, wird die Zeitung zu einem Medium, auf das sie ihre eigenen Bilder projiziert. Mit dem Selbstauslöser gemachte Fotos oder auch Schattenspiele zeigen die Salzburger Künstlerin in ihrem Atelier. Sie legen sich über die Realitäten, von denen auf den Seiten einmal zu lesen war. Und zugleich spielt die Wirklichkeit in ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.05.2022 um 12:29 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/kunst-mit-praegnanz-und-eigenstaendigkeit-gunda-gruber-erhielt-grossen-kunstpreis-des-landes-salzburg-117906475