Musik

Der Riese legt wieder Vinyl auf

Vor 30 Jahren sah die Platte gegen die CD alt aus. 2018 presst Sony wieder Vinyl und startet mit einem historischen Album.

2018 presst Sony wieder Vinyl. SN/afp
2018 presst Sony wieder Vinyl.

Wer Billy Joels Album "52nd Street" auf Vinyl erstehen will, vielleicht obendrein in der japanischen Pressung, muss bei Anbietern im Internet derzeit bis zu 40 Euro zahlen. Dabei hat das Werk an sich keinen Seltenheitswert. Es zählt zu den Bestsellern der Popgeschichte. Doch der Vinyl-Boom der bringt es mit sich, dass nicht nur Raritäten stattliche Preise erzielen.

Die Nachfrage nach Klang, der sich auch angreifen lässt, ist in der Gegenwart unsichtbarer digitaler Datenströme stark wie nie. Zwar gilt der Anteil von Vinyl am Umsatz des Musikmarktes als Nische. Doch dass diese Nische längst nicht mehr nur für kleine Liebhaber-Labels interessant ist, sondern auch für Branchenriesen, zeigt derzeit Sony, einer der Großkonzerne im Musikgeschäft.

1989 Vinyl-Produktion eingestellt

In Japan sperrt Sony nach 30 Jahren wieder ein eigenes Presswerk auf. 1989 hatte der Konzern seine Vinyl-Produktion eingestellt. Der Schritt erfolgte in einem markanten Jahr: Die CD hatte damals erstmals alle Schallplattenverkäufe in den Schatten gestellt hatte.

Nun eröffnet Sony seine Vinylproduktion mit einem historischen Album: Als erste (Wieder-)Veröffentlichung soll am 21. März Billy Joels "52nd Street" in den Verkauf kommen, teilte Sony Music kürzlich in einer Aussendung mit. Zeitgleich sollen auch Songs des japanischen Musikers Eiichi Ohtaki auf Vinylplatte erscheinen und somit die Wiederkehr einer alten Ära feiern.

Japan ist der zweitgrößte Musikmarkt der Welt. Nur in den USA wird in der Branche mehr Umsatz erwirtschaftet. Doch während im weltweiten Trend neue Kanäle wie das Musik-Streaming den Verkauf von Tonträgern immer stärker zurückdrängen, liefert Japan ein Gegenbeispiel: Fast 80 Prozent des Umsatzes werden nach wie vor mit physischen Tonträgern gemacht. Auch der Vinylboom kommt in diesem Umfeld stark zur Geltung.

Verkaufszahlen der Schallplatten verzehnfacht

Die Verkaufszahlen von Schallplatten haben sich laut japanischem Branchenverband im vergangenen Jahrzehnt verzehnfacht. Zwei Milliarden Yen (umgerechnet rund 15 Mill. Euro) betrug der Umsatz mit Vinyl laut dem Jahresbericht von 2017. Warum Musikkonsumenten im Land des technischen Fortschritts die Tonträger dem Streaming bevorzugen, erläuterte Michinori Mizuno, Geschäftsführer von Sony Music Entertainment, in der Aussendung: "Japaner hängen an der physischen Verpackung." Dem Bedürfnis wolle der Konzern mit seiner Vinyl-Produktion künftig verstärkt entgegenkommen, sagte Mizuno. Auch Sony rechnet mit der Langlebigkeit des Vinylbooms.

Auch in Europa und Amerika lässt sich der Trend Jahr für Jahr mit neuen Zahlen belegen. In Österreich etwa wuchsen die Umsätze mit Vinyl 2017 im Vergleich zum Vorjahr erneut um zehn Prozent. Bereits für 2016 hatte der Branchenverband IFPI ein Umsatzplus von 25 Prozent gegenüber 2015 ausgewiesen. In den wenigen verbliebenen Fabriken sorgt die Nachfrage nach Vinylpressungen seit einigen Jahren immer wieder für Engpässe. Pläne, auch in Europa oder den USA in eine eigene Vinyl-Produktion zu investieren, hegt Sony jedoch derzeit nicht.

Know-How von pensionierten Mitarbeitern

Für sein Presswerk in der Präfektur Shizuoka griff der Konzern unterdessen zu einer Methode, die man sonst aus Studien von Technikhistorikern kennt, die Produktionsmethoden von einst erforschen wollen: Der Konzern spürte längst pensionierte Mitarbeiter wieder auf, um das Know-How der analogen Plattenproduktion zu sichern.

Als Pionier der Compact Disc hatte Sony lange Zeit eigentlich die Ablöse der Langspielplatte vorangetrieben. 1981 wurde die digitale CD bei den Salzburger Osterfestspielen und bei der Berliner Funkausstellung als Zukunftsmedium und Botschafter des digitalen Musikzeitalters präsentiert.

Die erste CD, die dann weltweit auf den Markt kam, hieß 1982 übrigens "52nd Street" von Billy Joel.

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 24.09.2022 um 09:53 auf https://www.sn.at/kultur/musik/der-riese-legt-wieder-vinyl-auf-24317827

Kommentare

Schlagzeilen