Musik

Klanggeheimnis der Staatskapelle Dresden wird gelüftet

Was macht ein Orchester einzigartig? Und schreiben sich auch historische Ereignisse wie der Mauerfall in seinen Klang ein? Das untersuchen Forscher am Beispiel der Staatskapelle Dresden.

Das musikalische Erbgut der Staatskapelle Dresden, hier mit Chefdirigent Christian Thielemann, wird erforscht. SN/staatskapelle dresden/matthias creutziger
Das musikalische Erbgut der Staatskapelle Dresden, hier mit Chefdirigent Christian Thielemann, wird erforscht.

Wie hätte er sich wohl zu Ostern im Großen Festspielhaus entfaltet, der Klang der Sächsischen Staatskapelle Dresden unter der Leitung von Christian Thielemann, in der Verdi-Oper "Don Carlo"? Die Osterfestspiele Salzburg waren im März das erste große heimische Klassikereignis, das der Coronakrise zum Opfer fiel. Das Festival, dessen musikalischer Mittelpunkt die Staatskapelle Dresden und ihr Chefdirigent seit 2013 sind, musste abgesagt werden. Mittlerweile steht auch über dem regulären Saisonprogramm der Dresdner im Internet längst der Hinweis "Absage aller Konzerte". Die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.09.2020 um 05:27 auf https://www.sn.at/kultur/musik/klanggeheimnis-der-staatskapelle-dresden-wird-gelueftet-87257497