Musik

Traum- und Trugbilder einer sich verfehlenden Liebe

Pumeza Matshikiza singt, Eva-Maria Höckmayr inszeniert im Stadttheater Klagenfurt Dvořáks heikel-schöne "Rusalka".

Prinz und Wasserfrau. SN/stadttheater klagenfurt/fessl
Prinz und Wasserfrau.

Der Blick über den Tauern, ins Stadttheater Klagenfurt, dürfte sich auch in der neuen, der siebten Saison des Intendanten Florian Scholz wieder lohnen. Wie man mit - auch räumlich - eher bescheidenen Mitteln das Bestmögliche an Wirkkraft herausholt, zeigt der gut vernetzte Theaterleiter deutlich im Musiktheater. Es hatte auch diesmal das erste Wort. Am Donnerstag war Premiere des so attraktiven wie heiklen musikalischen Märchens "Rusalka" von Antonin Dvořák, mit dem zugleich der neue Musikchef des Hauses, der 32-jährige Australier Nicholas Carter, eine eigenwillig originäre Visitenkarte abgab.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 15.11.2018 um 03:43 auf https://www.sn.at/kultur/musik/traum-und-trugbilder-einer-sich-verfehlenden-liebe-40064356