Musik

Wenn der Mitmusiker ein Computer ist: Salzburger Karajan-Konferenz schaut in die Zukunft

Um Zukunftsmusik geht es bei der Karajan Music Tech Conference. Im Zentrum von Diskussionen und Konzerten steht künstliche Intelligenz.

Matthias Röder SN/karajan institut/hubert auer
Matthias Röder

Wird sie uns überflügeln oder gar überflüssig machen? Wenn von Fortschritten auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz die Rede ist, geht es meist um die Konkurrenz zwischen Mensch und Maschine. "Uns interessiert aber auch eine andere Frage", sagt Matthias Röder, der Leiter des Eliette und Herbert von Karajan Instituts in Salzburg: Was passiert, wenn Mensch und Maschine etwas gemeinsam schaffen? Wie es klingt, wenn künstliche und künstlerische Intelligenz zu einem spielerischen Miteinander finden, soll am Freitag hörbar werden: Zum Ausklang ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2020 um 03:07 auf https://www.sn.at/kultur/musik/wenn-der-mitmusiker-ein-computer-ist-salzburger-karajan-konferenz-schaut-in-die-zukunft-68596486