Theater

"Die Hauptstadt": Mit Schwein hat man nicht nur Schwein

Robert Menasses preisgekrönter Roman "Die Hauptstadt" wird für die Bühne adaptiert. Ob das eine gute Idee ist?

Am Anfang rennt ein Schwein durch Brüssel. Nach und nach sehen es jene Personen, für die Robert Menasse in seinem mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichneten Roman "Die Hauptstadt" je eigene Biografien und Handlungsstränge erfunden hat. Wenn schon kein babylonisches Sprachengewirr, so entsteht doch ein "Wimmelbild", das auf rund 500 Seiten darauf hinausläuft, worauf sich des Autors Trachten und Sinnen seit Langem konzentriert: auf das politische Projekt einer Europäischen Union, die das Nationalstaatendenken überwinden muss, um zukunftsfähig zu werden.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.02.2019 um 02:56 auf https://www.sn.at/kultur/theater/die-hauptstadt-mit-schwein-hat-man-nicht-nur-schwein-65412010