SN-Spezial

Modernes Haarstyling: Natürlichkeit ist Trumpf

Mode- und Lifestyle-Plattformen bzw. Experten raten nach wie vor zum Haarstyling. Was ist zurzeit Trend und womit lässt sich Natürlichkeit und Bewegung in das Haar bringen?

Das Haarstyling macht eine moderne Frisur erst komplett. Der natürliche Look ist wieder Trend. SN/haare mario krankl
Das Haarstyling macht eine moderne Frisur erst komplett. Der natürliche Look ist wieder Trend.

Den Friseur seines Vertrauens aufsuchen, sich die Haare hochstecken oder föhnen lassen - was früher ein Muss war, ist heute längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Dennoch gibt es immer noch gute Gründe für das Stylen von Haaren: Eine gute Frisur ist nämlich ein ganz entscheidender Aspekt, wie wir auf andere Menschen wirken. Das tollste Outfit verliert an Effekt, wenn die Haare zerzaust wirken. Eine Frisur ist erst dann gut, wenn der Schnitt, die Farbe und das Styling passen. Denn erst das Haarstyling gibt der Frisur den finalen Schliff.

Was ist In und OUT beim Haarstyling

Auffallend: Haarstyling unterliegt in den vergangenen Jahren einem Wandel, die Styles sind nicht mehr so streng und exakt ausgearbeitet. Der seit einiger Zeit anhaltende Trend der Natürlichkeit gilt als Trumpf. Doch wie wirkt das Haar möglichst natürlich? Das Schlüsselwort lautet Bewegung im Haar, wobei natürlich bewegtes nicht mit unfrisiertem Haar zu verwechseln ist. Schöne Formen vermitteln jenes Haargefühl, das sich die meisten Kundinnen von ihrem Friseurbesuch erwarten: tragbar, modern und typgerecht. Glätten bis zum Umfallen sowie geometrische, harte Formen gelten als out.

Wer eine Lockenstruktur hat, kann mit dem richtigen Produkt die Locken beispielsweise schön bündeln. Kneten und Lufttrocknen erzeugen einen natürlichen, aber keinen ungestylten Look. Bei gerader Haarstruktur empfiehlt es sich, einen guten Friseur aufzusuchen und auch mal ungewohnte Stylings auszuprobieren. Moderne und modische Friseure haben verschiedene Lockeneisen im Portfolio, mit denen sie ganz unterschiedliche Strukturen zaubern können. Und all jenen, die die Bewegung im Haar dauerhafter erhalten möchten, prophezeien mutige Experten ein Comeback der Dauerwelle. Darunter versteht man nicht die Dauerwelle im klassischen Sinn, sondern eine leichte Bewegung im Haar, die den natürlichen Look junger, trendbewusster Kundinnen unterstreicht.

Aber nicht nur Frauen, auch moderne Männer entscheiden sich heute für leichte Teildauerwellen auf ihrem Deckhaar. Vor allem bei feinen Haaren und wenig Volumen kann eine leichte Dauerwelle die richtige Antwort auf die Frage nach der optimalen Frisur sein.

Lockere Hochsteckfrisuren liegen wieder im Trend

Sofern es natürlich wirkt, liegt auch das Hochstecken im Trend - es dürfen sogar vereinzelt Haarsträhnen heraushängen. Ebenfalls beliebt sind lockere Flechtvarianten aller Art. Profis sagen, dass der ästhetische, natürliche Look von Hochsteckfrisuren mindestens ebenso herausfordernd ist wie ganz offensichtlich gestyltes Haar. Denn auch für den natürlichen Look braucht es ein Gespür für Gesichtsformen und Halt an den richtigen Stellen. Diese Kunst wiederum benötigt ein gutes Auge, die richtige Technik sowie hochwertige Produkte und Werkzeuge. Ein Beratungsgespräch über das passende Modell für die jeweilige Haarstruktur und das gewünschte Styling lohnt sich also, wenn man die Haare gesund und glänzend erhalten will.

Apropos: Das richtige Bürsten der Haare macht einen wunderschönen, natürlichen Glanz. Viele Haarkosmetikhersteller haben auf den Trend zu natürlichem Haarstyling mit den passenden Styling-Produkten geantwortet.

Quelle: SN
SN-Spezial
Haarpflege: So kommt Ihr Haar unversehrt durch den Winter

Haarpflege: So kommt Ihr Haar unversehrt durch den Winter

Jetzt lesen

Aufgerufen am 16.12.2018 um 06:28 auf https://www.sn.at/leben/gesundheit/modernes-haarstyling-natuerlichkeit-ist-trumpf-20716333