Geist & Welt

Wie wir uns Aliens (nicht) vorstellen müssen

Wie wenig wir über das Universum wissen, wie viele Frauen den Kosmos erforscht haben und vor allem: Sind wir wirklich allein?

Es gibt viele Planeten, die ein gutes Umfeld für die Entstehung von Leben wären, weil sie flüssiges Wasser beherbergen. ¦ Sibylle Anderl, Astrophysikerin  SN/stockadobe
Es gibt viele Planeten, die ein gutes Umfeld für die Entstehung von Leben wären, weil sie flüssiges Wasser beherbergen. ¦ Sibylle Anderl, Astrophysikerin

Sibylle Anderl erforscht als Astrophysikerin nicht nur die Entstehung der Sterne. Sie setzt sich auch mit den dahinterliegenden wissenschaftsphilosophischen Fragen auseinander. Anlässlich des Philosophicums Lech 2021 über "Die Kraft der Fiktion" fragten die SN die Wissenschafterin, was wir alles - nicht - wissen und welche Fiktionen wir uns vom Universum machen.

Das Hubble-Teleskop kann Milliarden Lichtjahre in das Universum hineinschauen. Das ist aber nur ein kleiner Teil des Ganzen. Sibylle Anderl: Das Universum ist 13,8 Milliarden Jahre alt. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2022 um 06:25 auf https://www.sn.at/panorama/geist-welt/wie-wir-uns-aliens-nicht-vorstellen-muessen-109891066