Geist & Welt

"Wir leben im Wildwasser"

Es geht uns gut, aber es fehlt an zugkräftigen Visionen. Wir können uns vielfach frei entscheiden. Wir müssen es aber auch - und fühlen uns hin- und hergerissen.

Hubert Klingenberger ist Pädagoge mit dem Schwerpunkt Biografiearbeit. Im SN-Gespräch erläutert er, warum unsere Biografien brüchig geworden sind, wie wir uns auf ein "Leben ohne Geländer" einstellen können und was gelungenes Leben heute heißen könnte.

Woher kommt das Grundgefühl, dass wir auf eine ungewisse Zukunft hinsteuern? Wie hat sich das ausgebreitet und seit wann? Klingenberger: Die Diagnosen gehen etwa 30, 40 Jahre zurück, die besagen, dass die gesellschaftlich-kulturellen Vorgaben unverbindlich und brüchig geworden sind, von der Männer-Frauen-Rolle bis ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 31.10.2020 um 09:29 auf https://www.sn.at/panorama/geist-welt/wir-leben-im-wildwasser-68991574