Die Politkrise spült den ORF frei

Vor allem ein Medienmacher profitiert von Ibiza: Welche Auswirkungen Neuwahlen für die Medienbranche haben.

Autorenbild
Wohin geht die Reise für den ORF? SN/APA
Wohin geht die Reise für den ORF?

Es ist ein beinahe irrwitziges Szenario: Grob eine Woche ist jenes innenpolitische Beben alt, das von Ibiza aus ganz Österreich bewegt hat. Durchgerüttelt wurde beinahe jeder der Beteiligten: die Freiheitlichen sowieso, die vermeintlichen FPÖ-Spender, der Kanzler, die Opposition. Doch es gibt auch Gewinner. Und einer von ihnen ist ausgerechnet der ORF. Monatelang hatte es den Anschein, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Machtspielen zwischen ÖVP und FPÖ aufgerieben und möglicherweise massiv geschwächt wird. Auf den Tag genau vor einem Monat drohte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.03.2021 um 10:03 auf https://www.sn.at/panorama/medien/analyse-die-politkrise-spuelt-den-orf-frei-70630561