Interview

Florian Gschwandtner: "Österreichs Start-up-Szene muss sich ändern"

Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner spricht über seine neue Rolle als TV-Investor. Und er schildert, was in Österreichs Schulen falsch läuft.

Er ist einer der wenigen Österreicher, die man auch im Silicon Valley kennt. Und wenn nicht ihn, dann zumindest sein größtes Projekt. Florian Gschwandtner ist einer der Gründer von Runtastic, jenem oberösterreichischen IT-Fitness-Unternehmen, das 2015 von Adidas für 220 Millionen Euro aufgekauft wurde. Mit Ende 2018 hat sich der Oberösterreicher aus der Firma zurückgezogen. So kann es sich der 36-Jährige erlauben, als Investor in der Start-up-Show "2 Minuten 2 Millionen" zu sitzen (ab 5. Februar dienstags um 20.15 Uhr auf ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2020 um 02:13 auf https://www.sn.at/panorama/medien/interview-florian-gschwandtner-oesterreichs-start-up-szene-muss-sich-aendern-64942909