Medien

Sky will sich die Bundesliga nicht nehmen lassen

Sky-Geschäftsführer Carsten Schmidt wehrt sich gegen Pläne, Fußballspiele fix im Free-TV zu verankern. Und er kündigt ein neues Angebot für Österreich an.

Carsten Schmidt (55) ist seit 2015 Vorstandsvorsitzender der Sky Deutschland GmbH. SN/sky/getty images/lennart preiss
Carsten Schmidt (55) ist seit 2015 Vorstandsvorsitzender der Sky Deutschland GmbH.

Der Rahmen war mondän - und zugleich stark österreichisch geprägt: Pay-TV-Sender Sky lud diese Woche Journalisten aus Deutschland und Österreich in das Münchner Fünf-Sterne-Haus Bayerischer Hof. Der vordergründige Anlass war der Start von "Der Pass", einer Thrillerreihe mit Burgschauspieler Nicholas Ofczarek, die zu Teilen auch in Salzburg gedreht wurde. Doch den Serienstart nutzte Sky-Deutschland-Geschäftsführer Carsten Schmidt ebenso, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen - und zu verlautbaren, wie es für den Pay-TV-Sender in naher Zukunft weitergehen soll.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.02.2019 um 10:50 auf https://www.sn.at/panorama/medien/sky-will-sich-die-bundesliga-nicht-nehmen-lassen-64243597