Medien

"Squid Game": Vom Bildschirm auf den Pausenhof

Kinder spielen die brutale Netflix-Serie "Squid Game" nach. Es ist nicht die erste Reihe, die ihren Weg in das Leben junger Menschen findet.

Der Netflix-Quotenerfolg „Squid Game“ wird fortgesetzt. SN/imago images/zuma wire
Der Netflix-Quotenerfolg „Squid Game“ wird fortgesetzt.

Die Netflix-Serie "Squid Game" polarisiert. Viele loben die Produktion aus Südkorea für ihre Gesellschaftskritik. Andere beanstanden die zur Schau gestellte Brutalität. Es sei ein regelrechter "Gewaltporno", behaupten Kritiker. Viel diskutiert ist die Produktion auch wegen ihres Erfolgs: Vier Wochen nach dem Start wurde sie von 142 Millionen Nutzerkonten aus angesehen - der bislang erfolgreichste Start einer Netflix-Serie.

In den vergangenen Wochen zeigte sich, dass auch Kinder und Jugendliche Gefallen an der Serie finden - obwohl sie erst ab ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 12.08.2022 um 08:48 auf https://www.sn.at/panorama/medien/squid-game-vom-bildschirm-auf-den-pausenhof-112176175