Österreich

2000 Liebesbriefe ins Gefängnis und zurück

Georg lebte auf der Straße, bis er seine Evelyne kennenlernte. Sieben Jahre lang saß er im Gefängnis. "Zu zweit geht einfach alles leichter."

Evelyne und Georg Aigner. SN/maria mackinger
Evelyne und Georg Aigner.

Wo soll man anfangen, wenn zwei so viel zu erzählen hätten, dass es locker in mehrere Leben passen könnte? Vielleicht damit: Der 52-jährige Georg und seine um ein Jahr ältere Frau Evelyne Aigner sitzen auf einer Parkbank, blicken auf den ehemaligen Rasen des Lehener Stadions und sagen: "Wir sind sehr glücklich, unser Leben ist schön. Wir haben ja alles, was wir brauchen." Gleich nebenan wohnt das Paar in einer kleinen Sozialwohnung mit Hündin Lilli und den beiden Katzen Leon und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 13.08.2022 um 10:21 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/2000-liebesbriefe-ins-gefaengnis-und-zurueck-100301575