Österreich

Corona bremst auch im aktuellen Fußball-Wettskandal

Vier Verdächtige infizierten sich in der Untersuchungshaft in der Justizanstalt Wien-Josefstadt, sagt einer der Verteidiger. Das Justizministerium will aber nicht von einem Cluster sprechen. Coronatests seien bei Neuaufnahmen Standard. Seit Kurzem wird aber unabhängig vom Impfstatus sowohl beim Justizwachepersonal als auch bei den Insassen wieder mehr getestet. In der Regel sind es Antigentests, die bei Verdachtsfällen durch PCR-Tests überprüft werden.

In der Justizanstalt Wien-Josefstadt infizierten sich mehrere Verdächtige im aktuellen Fußball-Wettskandal mit dem Coronavirus. SN/apa (archiv/neubauer)
In der Justizanstalt Wien-Josefstadt infizierten sich mehrere Verdächtige im aktuellen Fußball-Wettskandal mit dem Coronavirus.

Diese Woche waren im aktuellen Wettskandal in der Fußball-Regionalliga Ost Befragungen der in Untersuchungshaft sitzenden Verdächtigen geplant. Doch daraus wurde nichts, wie einer der Verteidiger, Anwalt Paul Kessler aus Wien, den SN sagte. Die Fußballer hätten sich in der Justizanstalt Wien-Josefstadt mit dem Coronavirus infiziert. Daher seien sie nun in Einzelzellen untergebracht und in Quarantäne. Es gehe ihnen den Umständen entsprechend gut.

Das Ermittlungsverfahren läuft bei der Staatsanwaltschaft Graz, nächste Woche müssen Haftprüfungen stattfinden. Die Überstellung könne erst ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.05.2022 um 01:14 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/corona-bremst-auch-im-aktuellen-fussball-wettskandal-113478454